Evolution einer Geschichte: TMA02 – Die Idee

Idea Filer

This post is also available in: Englisch

Autoren sind Genies. Sie schütteln sich großartige Ideen einfach so aus dem Ärmel. Mit einem Fingerschnippen erschaffen sie eine komplexe Geschichte und räumen alle Literaturpreise ab. Richtig?

Falsch.

Ich streite nicht ab, dass es möglicherweise hin und wieder ein wahres Autorengenie gibt. Aber für uns sterbliche Autoren ist das Entwickeln einer Geschichte harte Arbeit. Wir erleben so gut wie nie einen perfekten Gedankenblitz der uns eine komplette Geschichte frei Haus liefert.

Wie gesagt, eine Geschichte ist im Endeffekt gutes Handwerk. Mit einem Funken einer Idee als Ausgangsbasis.

Unsere Aufgabe für die TMA Nr. 2 im Modul A215 lautete eine fiktionale Kurzgeschichte einzureichen. Daher habe ich mir im ersten Schritt den Inhalt meiner Ideen-Sammelbox vorgenommen. (Siehe Bild – Dem Thema was die Sammelbox genau ist und was man darin finden kann, erkläre ich bei Gelegenheit in einem eigenen Beitrag). Für meine Aufgabe nahm ich mir erst einmal einige ältere Notizen vor. Von diesen kamen vier Schnipsel mit sehr, sehr rohen Story-Ideen in die engere Wahl.

Diese vier Schnipsel, habe ich in mein Notizbuch übertragen und dann erst einmal ein paar Tage sacken lassen. Nach und nach kristallisierte sich dann die Idee mit der Fernsteuerung für die Sonne als Favorit heraus.

„Wenn jeder eine Fernbedienung für die Sonne hätte, gäbe es sicherlich Mord und Totschlag. Hell, dunkler, heller, dunkler, heller, heller, heller, dunkler, dunkler, aus.“

Sofort hat die ursprüngliche Idee dann ein Eigenleben entwickelt, denn mir war relativ schnell klar, dass die Version „jeder hat die Macht über die Sonne“ nicht wirklich einfach in eine Kurzgeschichte passt. Und was schwerer wiegt, ich fand keinen Charakter um den herum ich diese Geschichte aufbauen kann. Die erste Evolutionsstufe wurde von dem „Curators of Sweden„-Twitter Account inspiriert.

„Was wäre, wenn eine einzelne Familie für einen Tag die Macht über die Fernbedienung der Sonne übertragen bekäme?“

Mit dieser kleinen Veränderung zur ursprünglichen Idee hatte ich dann sofort die Stimme des Familienvaters im Ohr, der sich über den Gartenzaun mit einem Nachbarn über den bevorstehenden großen Tag unterhält. Weitere kleine Ideen folgten die Notizsammlung wuchs.

 

Mela Eckenfels schreibt seit 1997 das Internet voll, Sach- und Fachtexte für Geld und Spaß und Fantasy, Science Fiction sowie historische Literatur aus Passion. Nebenbei studierte sie Geschichte und Creative Writing an der Open University und hat das Studium 2017 mit einem Titel abgeschlossen, für dessen Aussprechen sie immer erst mal Luft holen muss: BA (hons) Humanities with Creative Writing and History (Open).

mela.de/

3 thoughts on “Evolution einer Geschichte: TMA02 – Die Idee

  • Reply Petra A. Bauer | Bauerngartenfee.de 25. Februar 2013 at 12:14

    Auf deine Ideen-Sammelbox-Erklärung bin ich gespannt. Die ist für eine Geschichte, richtig? Weil man ja theoretisch auch Sammelboxen für alle Ideen, die man überhaupt mal irgendwo verarbeiten könnte, einrichten kann. Oder findest du das z unübersichtlich?
    Liebe Grüße
    Petra

  • Reply Mela Eckenfels 25. Februar 2013 at 15:02

    Nein, das ist genau so eine Sammelbox für alle Ideen. Wie gesagt, längere Vorstellung folgt. 🙂

  • Reply Petra A. Bauer | Bauerngartenfee.de 27. Februar 2013 at 14:15

    Ok, fein 🙂
    Sah dann wohl nur so aus.

Schreibe eine Antwort zu Mela Eckenfels Antwort abbrechen

%d Bloggern gefällt das: